*unbezahlte Werbung wegen Verlinkung*

 

Wie ist das eigentlich bei dir so? Nähst du viel für dich selbst oder eher für Andere?

Ich nähe mittlerweile nur noch für meine Schnittmuster. Da der Prozess bis zum fertigen Schnitt manchmal sehr frustrierend sein kann (nähen, auftrennen, nähen, auftrennen..), habe ich mir vorgenommen, nun wieder mehr für mich zu nähen, mit viel Zeit die richtigen Stoffe auswählen und vor allem in Ruhe zu nähen.

„Alles Jersey- Basics nähen“ von FashionTamTam

Die liebe Lisa von FashionTamTam hat mir vor kurzer Zeit ihr erstes Buch „Alles Jersey- Basics nähen“ zukommen lassen und ich habe mich total gefreut. Ich finde Lisas Schnitte zeitlos, schlicht und modern. Damit sind die Schnittmuster für mich die perfekte Gelegenheit mein Vorhaben in Taten umzusetzen.

Um ehrlich zu sein, hätte ich am liebsten direkt alle Schnitte genäht aber so viel Zeit habe ich gerade nicht. Daher habe ich mir erst mal zwei tolle Nähprojekte rausgesucht. Das Erste: das Schnittmuster zum Basic Pullover.

Oversized Pullover „Ella“ aus dem Buch !Alles Jersey- Basics nähen“ mit Lisa von Fashiontamtam // genäht in der Größe 36

Pullover Schnittmuster aus weichem Sweat

Der Schnitt zum Pullover ist locker, leicht oversized geschnitten. Der Stoff ist ein ganz zarter Sweat, gefunden im Stoff & Stil in der Kinderabteilung. Besonders toll: das passende Bündchen gab es direkt dazu!

Das brauchst du zum Nähen des Pullovers:

  • kuschelweichen Sweat. Der Stoffverbrauch bei Größe 36 liegt bei circa 120 cm.
  • Pullover Halsbündchen
  • drei Bündchenstreifen für die Ärmel und den Saum

Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen:

  • da mein Bündchenstoff etwas dünn war, habe ich das Halsbündchen angepasst und nur halb so breit gemacht, da es mit dem dünnen Bündchenstoff erst etwas nach Rollkragen aussah. Bei dickeren Sweatstoffen sieht das breitere Halsbündchen aber sicher toll aus (wie auf den Bildern).
  • Saum: das Bündchen habe ich etwas enger gemacht, da ich es persönlich so einfach lieber mag
  • um den Basic Schnitt noch ein bisschen aufzupeppen, habe ich die Brust bestickt:

 

Basics nähen und sticken

Schlichte Basics kann man wirklich immer gebrauchen. Ich hatte aber Lust, den Pullover noch ein bisschen aufzupeppen und habe deshalb die Brust mit der Hand bestickt.

Das Motiv hat mir vor einiger Zeit meine liebe Freundin Lu von Luloveshandmade für meinen Etsy Shop entworfen und ich war sofort verliebt. Mit diesem Basic Pullover hatte ich nun auch endlich die perfekte Grundlage, um das tolle Design auf Kleidung zu sticken. Ich bin absoluter Anfänger im Sticken von Kleidung, weshalb ich über drei Stunden für dieses Motiv gebraucht habe. Aber ich finde, es ist super schön geworden. Und so hab ich’s gemacht:

  • verwende einen kleinen Stickrahmen, um den Stoff zu fixieren
  • zeichne dein Motiv vor (freestyle sticken ist ziiiiemlich schwer 😋)
  • in diesem Fall habe ich kein Stickgarn verwendet, da dies für die feine Schrift zu dick gewesen wäre. Stattdessen habe ich handelsübliches Nähgarn verwendet

Falls du nun Lust hast, dir den Pullover nach zu nähen oder andere tolle Schnitte aus dem Buch „Alles Jersey- Basics nähen“ nähen möchtest, dann gehts unter diesem Link zum Buch:

Alles Jersey- Basics nähen

 

Mein Fazit: der Basic Pullover ist wirklich schön locker geschnitten und ein absoluter allrounder. Ein selbstgenähtes Kleidungsstück, an dem man lang Freude hat und ein Schnittmuster, dass ich sicherlich nicht zum letzten mal genäht habe.

Basics nähen- Pullover Schnittmuster auf Pinterest merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0