About Nude-collective Berlin

Kleidung nähen mit femininen & modernen Schnittmustern

Schnittmuster von Nude-collective Berlin: dahinter stecke ich, Maria, lebe & arbeite im Herzen Berlins und liebe (DIY) Mode. Interessante Stoffe und Materialien machen mir dabei besonders viel Spaß. Wenn ich nicht selber nähe, dann kaufe ich meine Kleidung am liebsten Vintage und Second Hand.

Ich habe das große Glück meine Leidenschaft mit meinem Beruf verbinden zu können, denn hauptberuflich arbeite ich bei Makerist, Deutschlands größter Online-Plattform für Handarbeit. Hier manage ich den Materialeinkauf und darf mich den ganzen Tag mit all den schönen Stoffen und Materialien beschäftigen, die du auf Makerist findest.

Neben meiner Leidenschaft fürs Nähen und Mode liebe ich es zu reisen und neue Orte zu entdecken. Ich male gerne (am liebsten mit Aquarell Farben) und probiere viele neue Dinge aus. Mein Leben wird dabei stets von  Musik begleitet. Egal wo man mich sieht- ich habe Musik auf den Ohren.

So kam ich zum Nähen meiner eigenen Kleidung

Das Nähen begleitet mich schon sehr lang. Ich habe früh angefangen mir Karnevalskostüme und kleine Accessoires zu nähen. Meistens ohne Schnittmuster, halt einfach Freestyle. Das hat mal mehr und mal weniger geklappt.

Mein erstes selbstgenähtes Kleidungsstück war ein traumatisches Erlebnis. Nach stundenlanger Arbeit bin ich voller Vorfreude in mein fertiges “Kleid” geschlüpft und.. sah aus wie ein Kartoffelsack. Damit du diese Erfahrung nicht machen musst, biete ich dir mit meinem Schnittmusterlabel Nude-collective feminine, junge Schnittmuster. Diese sind einfach zu nähen und – gerade als Nähanfänger – kannst du hier einige wichtige Nähtechniken lernen.

 

Nude-collective Berlin:

Schnittmuster, Nähanleitungen und DIY Kleidung

 

Im April 2018 habe ich NUDE gegründet: feminine Schnittmuster, die du ganz einfach selber zu Hause nähen kannst. Im August 2018 folgte der passende Blog. Mit Nude verfolge ich ich allerdings noch mehr als “nur” Schnittmuster. Ich möchte, dass Frauen sich nicht nur in selbst gemachten Kleidungsstücken super wohl fühlen, sondern auch in der eigenen Haut. Nude als Collective ist für mich ein kreatives Projekt in Zusammenarbeit mit tollen, starken Frauen.

 

Das erwartet dich also auf nude-collective.com

Ich freue mich sehr, dass du hier vorbeischaust und dir die Zeit nimmst, ein wenig über mich und mein Schnittmuster zu lesen. Auf nude-collective.com erwartet dich..

  • moderne und feminine PDF Schnittmuster, die du ganz einfach herunterladen, zu Hause ausdrucken, und sofort nähen kannst
  • Inspiration von anderen starken, inspirierenden Frauen rund um die Themen Nähen & DIY
  • Stoffinspiration
  • Tipps & Tricks zum Nähen mit feinen Materialien

Auf nude-collective zeige ich dir einfache Wege moderne und zeitgemäße Kleidung selber zu nähen und zu gestalten. Dabei verwende ich Materialien und Farben, wie du sie auch im Laden und in der aktuellen Mode findest.

Kennst du das Gefühl, wenn du ein Kleidungsstück trägst und dich darin rundum wohl fühlst? Genau dieses Gefühl hatte ich, als ich das erste mal mein Probestück zu meinem Schnittmuster “Bodysuit für Frauen” anprobiert habe. Meine selbstgemachte Lingerie saß hervorragend und ich habe mich sicher und selbstbewusst gefühlt. Dieses Gefühl möchte ich an dich weitergeben.

Gemeinsam mit dir möchte ich den Staub auf altbackenen Schnittmustern entfernen und DIY Kleidung modernisieren.

Solltest du Fragen oder Wünsche haben, kannst du mir jederzeit schreiben unter hello@nude-collective.com

Instagram

Heute startet die Nachhaltigkeits-Challenge bei @makerist 
Die Themen der ersten beiden Tage: 
Mode nachhaltig gestalten & Fair Fashion

Fair fashion wird immer schwerer zu erkennen und ein braunes Label macht ein Shirt leider noch lang nicht nachhaltig 😫 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Deshalb hier meine persönlichen (Basic)Tipps auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Kleiderschrank: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
🌿 Trage und liebe die Kleidung, die du bereits besitzt. 
Sollten dir deine Kleidungsstücke nicht mehr gefallen und du brauchst neuen Schwung, dann probiere dich im #upcycling , repariere Kleidungsstücke und falls auch das nicht mehr geht, dann funktioniere es um. ✂  #repurpose ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
🌿  Priorisiere Kleidungsstücke, die bereits im Umlauf sind. 
Kaufe Second Hand oder Vintage zum Beispiel bei @humanasecondhand.de oder kleineren Second Hand Shops. In Berlin kaufe ich zum Beispiel total gern bei @sometimes_coloured_berlin (und habe auch schon einige Teile dort abgegeben)
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
🌿 Kleidertausch
Zum Beispiel mit Freunden oder Geschwistern. Meine Schwester und ich geben uns immer gegenseitig unsere
Heute startet die Nachhaltigkeits-Challenge bei @makerist Die Themen der ersten beiden Tage: Mode nachhaltig gestalten & Fair Fashion Fair fashion wird immer schwerer zu erkennen und ein braunes Label macht ein Shirt leider noch lang nicht nachhaltig 😫 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Deshalb hier meine persönlichen (Basic)Tipps auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Kleiderschrank: ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Trage und liebe die Kleidung, die du bereits besitzt. Sollten dir deine Kleidungsstücke nicht mehr gefallen und du brauchst neuen Schwung, dann probiere dich im #upcycling , repariere Kleidungsstücke und falls auch das nicht mehr geht, dann funktioniere es um. ✂ #repurpose ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Priorisiere Kleidungsstücke, die bereits im Umlauf sind. Kaufe Second Hand oder Vintage zum Beispiel bei @humanasecondhand.de oder kleineren Second Hand Shops. In Berlin kaufe ich zum Beispiel total gern bei @sometimes_coloured_berlin (und habe auch schon einige Teile dort abgegeben) ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Kleidertausch Zum Beispiel mit Freunden oder Geschwistern. Meine Schwester und ich geben uns immer gegenseitig unsere "alten" Kleidungsstücke und freuen uns dann über unsere neuen alten Kleider @penny_lame ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Nähe Kleidungsstücke, die du liebst und somit lange tragen wirst und achte bei der Wahl deiner Stoffe auf die Qualität. Es muss nicht immer Bio sein: das Wichtigste ist, es gefällt dir und du wirst dein selbstgenähtes Kleidungsstück so lang wie möglich tragen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Und falls es doch mal was Neues sein soll, dann schaue bei kleinen, unabhängigen Labels, die nachhaltig und fair produzieren. Bestenfalls ist der Herstellungsprozess komplett transparent und du weißt genau, woher die Materialien kommen und wie und wo diese verarbeitet werden. Das ist vielleicht etwas teurer aber du wirst lange Freude an deinem neuen Kleidungsstück haben. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ 🌿 Step-by-step Der Weg zu einem nachhaltigeren und fairen Kleiderschrank ist ein Prozess. Sortiere nicht einfach alles aus und fülle es mit "nachhaltiger" Mode. Alles nach und nach und auch kleine Schritte führen zum Ziel. Wichtig ist ein Bewusstsein darüber, was du kaufst.