Strickkleid nähen – kostenlose Anleitung & Schnittmuster

Strickkleid naehen-anleitung und kostenloses Schnittmuster

Mini, Midi- oder Maxikleid: wonach fühlst du dich heute? Hier habe ich eine einfache Nähanleitung für ein Kleid mit tiefem Rückenausschnitt in vielen Varianten für dich. Mit dieser Anleitung und dem kostenlosen Schnittmuster kannst du dir ein angesagtes, feminines Kleid in wenigen Schritten selber nähen.

Kostenloses Schnittmuster für ein Jerseykleid

 

Kostenloses Schnittmuster mit viel Variation

Ich liebe Schnittmuster mit vielen Variationsmöglichkeiten, denn so kann man jeden Schnitt auf den persönlichen Geschmack anpassen. Deshalb kannst du dieses Jerseykleid in drei verschiedenen Ärmel- und Saumlängen nähen. Je nach dem, welchen Stoff du dabei verwendest, kreierst du ganz verschiedene Looks.

Ich habe mir ein Herbstoutfit genäht und deshalb einen weichen, fließenden Strickstoff vernäht. Entstanden ist ein angesagtes gestreiftes Maxi- Strickkleid mit langen Ärmeln, das ich sowohl im Herbst, als auch im Frühling tragen kann.

1. Maxi Strickkleid nähen – Vorbereitung

1.1. Die richtige Größe wählen

Umfang (cm)

32

34

36

38

40

42

44

Brust      

81-83

84-86

87-91

92-96

97-101

102-106

107-111

Taille

65-68

69-72

73-76

77-79

80-83

84-90

91-95

Hüfte

85-90

91-95

96-100

101-104

105-109

110-115

116-119

1.2. Stoffverbrauch

Stoffverbrauch (cm)

32

34

36

38

40

42

44

1,15

1,6

1,6

1,6

1,6

1,6

1,6

1,6

1,50

1,6

1,6

1,6

1,6

2,35

2,35

2,35

Der Stoffverbrauch bezieht sich auf Knielänge, wie du sie in der technischen Zeichnung siehst. Wenn du – so wie ich – ein Maxikleid nähen möchtest, dann rechne noch mal zusätzlich mind. 50 cm drauf (je nach dem, wie groß du bist).

1.3. Stoffempfehlung

Je nach dem für welche Jahreszeit du das Kleid nähst, kannst du verschiedene Stoffe verwenden: 

Stoffempfehlung Kleid nähen Frühling / Sommer

Stoffempfehlung Kleid nähen Herbst / Winter

Meine Stoffempfehlung

JACQUARD JERSEY STOFF LEO
Jacquardstoff Leo
Strickstoff für Maxi Strickkleid
Rippenstrick hellblau
strickstoff-rippenoptik-hellblau
Rippenstrick grau/blau
strickstoff-rippenoptik-sand
Rippenstrick sand

*Alle Links sind Affiliate-Links. Der Klick kostet dich nichts und für die Empfehlung bekomme ich lediglich eine kleine Provision.

1.4. Das Schnittmuster

Hier bekommst du das kostenlose Schnittmuster zum Kleid in vielen Variationen

Kostenloses Kleid Schnittmuster in DIN A4

Kostenloses Kleid Schnittmuster in DIN A0

*Nur für privaten Gebrauch und zur Anfertigung von Einzelstücken gedacht // For private and non-commercial usage only*

1.5. Das Schnittmuster ausdrucken und Zusammenkleben

Bitte lade das Schnittmuster auf deinen Computer herunter und öffne es in Adobe Reader oder einem ähnlichen Programm. Beim Drucken aus dem Browser heraus kann es zu Problemen bei den Größenverhältnissen kommen. Im kostenlosen Download findest du zwei verschiedene Schnittmuster: 

  • DIN A4: drucke zuerst die Seite mit dem Kontrollquadrat (4x4cm) und überprüfe, ob deine Druckereinstellungen korrekt sind. Achte darauf in tatsächlicher Größe zu drucken und die automatische Seitenanpassung auszustellen
  • DIN A0: im Download findest du außerdem eine A0 Plottdatei. Ziehe die Datei auf einen Stick und lasse dir diese direkt im Kopierladen deiner Wahl ausdrucken. Damit entfällt das Schneiden und Kleben des Schnittmusters. Ein Plott auf dünnem Papier in schwarz/weiß kostet zwischen 6,00 und 7,00 EUR.

1.6. Zuschnitt

Die Nahtzugabe ist im Schnittmuster mit einem Zentimeter abgebildet (zweite, gestrichelte Linie). Solltest du weniger Nahtzugabe verwenden wollen, da du zum Beispiel mit einer Overlock Nähmaschine nähst, kannst du das natürlich gern machen.

Die einzelnen Schnitteile: 

Vorderteil + Rückenteil:

    • jeweils 1 x im Bruch
    • Verlängere die Schnitteile so weit wie du möchtest

Bündchen:

    • 1 x im Bruch 

Ärmel: 

    • 2 x zuschneiden

Bitte beachte: es ist sehr schwierig die richtige Länge für jeden zu bestimmen. Daher ist das Schnittmuster Knielang. Solltest du es länger oder kürzer haben wollen, kannst du den Schnitt problemlos anpassen. 

Jerseykleid mit Rückenausschnitt nähen

 

2. Schritt-für-Schritt Anleitung: ein langes Strickkleid nähen

2.1. Seitennähte versäubern:

Versäubere die Seitennähte mit der Overlock. Falls du keine Overlock hast, dann nutze einen Zick-Zack-Stich an deiner Nähmaschine. Es ist wichtig die beiden Teile einzeln zu versäubern, damit der Schlitz nachher entsteht. Solltest du das Kleid ohne Schlitz(e) nähen, kannst du die Seiten auch zusammen mit der Overlock vernähen. 

2.2. Schulternähte schließen:

Lege die beiden Hinterteile rechts auf rechts auf das Vorderteil und schließe die Schulternaht.

2.3. Bündchen und Rückennaht schließen:

Ich finde es einfacher erst das Bündchen zu nähen und dann die Rückennaht zu schließen. Du kannst es aber auch andersrum machen.

Ganz wichtig: das Schnittteil des Bündchens ist eher eine Orientierung. Die Weite deines Bündchens ist stark abhängig vom Elasthananteil deines Stoffes, deiner Schulterbreite und deines persönlichen Geschmacks.

Das Bündchen für diesen Viskosestrick habe ich zum Beispiel noch stark verkleinert, da es sonst zu locker geworden wäre. 

Wie immer gilt: während des Nähens bitte nur das Bündchen dehnen und nicht den Ausschnitt selbst! 🙂

2.4. Absteppen (optional):

Steppe das Bündchen von außen knappkantig ab.

2.5. Ärmeln befestigen:

Bringe nun Ärmel an, indem du den Ärmel rechts auf rechts in den Armausschnitt legst. Orientiere dich hier an den Knipsen: ein Knips = vorn, zwei Knipse = hinten. 

2.6. Kleid schließen:

Lege jetzt das Vorder-und Hinterteil aufeinander und schließe die Ärmelnähte und die Seitennähte. Markiere dir vorher, an welche Stelle der Schlitz anfangen soll und höre dort auf zu nähen. 

Strickkleid nähen mit tiefen Rückenausschnitt

 

2.7. Säumen

Ärmel mit Rollsaum nähen
Mein Tipp: Rollsaum nähen

Da es sich bei diesem tollen Strickstoff besonders gut anbietet, habe ich mich dazu entschlossen den Ärmelsaum als Rollsaum zu nähen. 

Dabei wird der Stoff absichtlich überdehnt und es entsteht diese schöne gewellte Optik. Eine ausführliche Anleitung findest du zum Beispiel auf dem Blog von Alles-für-Selbermacher.

FERTIG 🖤

Weitere Tipps: 

  • sollte der Rückenausschnitt zu tief sein, dann nähe einfach noch mal an der Mittelnaht entlang, um den Ausschnitt etwas zu verkleinern. 
  • Je nach dem welchen Stoff du verwendest, würde ich die Schlitz-Naht noch ein mal absteppen, damit sich die Naht nicht nach oben hin öffnet

 

Du hast Fragen, Anregungen oder Feedback? Dann schreibe mir gerne in den Kommentaren oder auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.